zweifelsfrei das bewegendste Projekt, an das wir uns jemals gewagt haben.....


Der Sargbau für meinen Papa....


dieser ganz feste Drang überkam mich, als ich die teilweise verrotteten Bretter der Strandbar meines Papas, die er mit einer Hingabe gebaut hat, versucht habe wieder aufzuarbeiten um den Wert zu erhalten.

Immer wieder musste ich daran denken, dass er es war, der uns immer Betten gebaut hat, also wollte ich ihm auch ein Bett bauen.

Es war nicht einfach, aber ein Weg der Trauerbewältigung. Im Nachhinein bin ich unendlich stolz, dass ich meinen Kopf durchgesetzt habe und auch darauf, dass unsere Truppe sich ebenfalls darauf eingelassen hat, denn der Sarg war absolut einzigartig - so wie es auch mein Papa war.